Dienstag , 16. Oktober 2018

Weltraum und Raketen

Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein gewaltiger Sprung für die Menschheit. Wer kennt Ihn nicht den bekannten Satz des Mannes, der Weltraumgeschichte schrieb. – Neil Armstrong der erste Mensch auf dem Mond. Heutzutage ist eine Reise zum Mond nichts Außergewöhnliches mehr. Doch damals als noch alles unerforscht war und das Entdeckerherz einen verrückt machte vor Neugier und gleichzeitig vor Angst, da wusste man, dass ein großer Moment bevorstand. Am Abend des 20. Juli 1969 um 3:56 Uhr war so ein Moment für Neil Armstrong gekommen. Damals waren die Raketen noch lange nicht so groß wie heute und wirkten auf die meisten Menschen noch abschreckend.

Viele Menschen hielten es für verrückt, dass jemand dachte, dort draußen gäbe es die Möglichkeit in einer „Blechdose“ zu überleben. Es ist die Angst vor Neuem. Doch nur Erkenntnisse und die Bereitschaft etwas zu wagen um die Menschheit voran zu bringen, hat uns so weit gebracht, wie wir heute sind. Es erfordert Furchtlosigkeit und eine Menge Nächstenliebe, sein Leben für die Wissenschaft und das Wohl anderer zu geben. Dank der Raketen, gab es völlig neue Forschungsmöglichkeiten.

Astronaut
Shutterstock von Castleski: 285636983

Der Weltraum ist riesen groß. Man muss ihn sich wie ein sehr, sehr großes Zimmer vorstellen, dem allerdings die Wände fehlen. Oder sie sind so weit entfernt, dass keiner sie sehen kann. Deshalb konnte niemand auf der Erde bisher einschätzen wie groß das Weltall ist und welches Ausmaß es tatsächlich hat. Wissenschaftler vermuten, dass vor sehr langer Zeit (ungefähr vor 15 Milliarden Jahren) eine enorme Explosion stattgefunden hat. Diese Explosion nennt man den Urknall. Es heißt, seit dem Urknall hat das richtige Leben auf der Erde begonnen. Sicherlich gab es vorher schon kleine Bakterien, die ja auch Leben darstellen.

Weltraum Bettwäsche

 

Alles was um die Erde herum ist, nennen wir Weltall. Es beinhaltet zum Beispiel die Planeten, die um unser Sonnensystem kreisen. Im Sonnensystem ist die Sonne in der Mitte und alle anderen Planeten kreisen um sie herum. Manche sind ihr näher, andere weiter weg. Der Planet Merkur ist der Sonne am nächsten. Darauf folgen dann die Venus und die Erde. Übrigens erscheint uns die Sonne nur durch die Atmosphäre gelb. Eigentlich ist die Sonne weiß und auch nur ein Stern und bei weitem nicht der Größte. Insgesamt kreisen acht Planeten um die Sonne. Sie alle (außer die Erde) sind nach Göttern benannt.

Shutterstock von MSSA: 206716303

Der Urknall hat außerdem dafür gesorgt, dass unser Weltraum unaufhörlich wächst. Sicher fragt sich der Ein oder Andere wie man so etwas herausfinden kann, wenn man doch gar nicht weiß wie groß das Weltall ist. Eigentlich sehr simpel. Man misst in regelmäßigen Abständen, die Abstände zwischen den Sternen. Wenn diese sich vergrößert haben beweist man, dass das Weltall sich ausgedehnt hat. Man muss sich das wie einen Schokokuchen im Ofen vorstellen. Wenn dieser aufgeht (also größer wird), gehen die Schokostücke auch weiter auseinander. Durch seine unvorstellbare Größe ist das Weltall so gut wie leer. Und das obwohl es alles enthält, was es gibt. Von kleinsten Atomen bis hin zu riesigen Galaxien.

Hier ein paar sehr interessante Fakten, die vielleicht auch zum Nachdenken anregen:

  • Die NASA plant innerhalb der nächsten 6 Jahre den Mond zu bepflanzen.
  • Die Internationale Raumstation ist das teuerste von Menschenhand erschaffene Objekt. Es kostete 160 Milliarden US-Dollar.
  • Könnte man mit dem Auto und 130 km/h Geschwindigkeit zum Mond fahren, würde des 4 Monate dauern.
  • Bevor es auf der Erde Bäume gab, war unser Planet von riesigen Pilzen bedeckt.
  • In den nächsten 20 Jahren will die NASA die Frage beantworten, ob es Leben auf anderen Planeten gibt.
  • Ein Raumanzug kostet im Durchschnitt 11 Millionen Dollar.
  • Im Weltall kann man nicht rülpsen.
  • Die Chinesische Mauer ist vom Weltall nicht erkennbar, dafür aber Chinas Luftverschmutzung.

Bettwäsche Weltraum Astronaut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*