Montag , 21. Mai 2018

Moderne Piraterie – ein Problem für den Seehandel des 21. Jahrhunderts? 

Seeräuber oder Helden?

Denkt man an Piraten entstehen Assoziationen an historische Segelschiffe, an die Romantik auf hoher See sowie an Abenteuerromanen. Auch haben Piraten in Kinderbüchern eine wesentliche Bedeutung. So entsteht ein Bild der Piraten das von einer Heldenhaftigkeit geprägt ist. Diese heldenhafte Bedeutung der Piraten zeigt sich besonders zu Karnevalszeit. Doch was steckt eigentlich dahinter? Sind Piraten wirklich heldenhaft? Oder handelt es sich um Verbrecher erster Klasse?

Anders als in „Fluch der Karibik“, scheint die Piraterie für den heutigen Seehandel weniger amüsant zu sein. Vielmehr handelt es sich bei der modernen Piraterie um eine ernstzunehmende Problematik, die unsere globale Gesellschaft im Wege steht und enorme wirtschaftliche Folgen mit sich bringt. Die moderne Piraterie ist eine gefährliche Angelegenheit, die durch verschiedene Maßnahmen bekämpft werden muss.

Abbildung1: Shutterstock 311480498 Andrey Armyagov

Was bedeutet eigentlich das Wort “Piraterie”?

Der Begriff der „Piraterie“ leitet sich von den Wörtern „versuchen, wagen, unternehmen und überfallen“ ab. Näher betrachtet beschreibt das Wort Delikte, die auf hoher See verübt werden. Unter diesen Delikten fallen Seeräuberei, Gewalttaten, Freiheitsberaubungen und Eigentumsdelikte.

Piraterie und ihre Auswirkungen

Seit der Seefahrt und Handel auf den Weltmeeren existiert die sogenannte Seeräuberei bzw. Piraterie. Demnach stellte die Piraterie bereits im römischen Reich eine Bedrohung für die Wirtschaft dar. Auch im Mittelalter wurde das Ziel verfolgt, die Piraten und andere Seemächte zu bekämpfen. Die Piraterie konnte im Laufe der Zeit zurückgedrängt jedoch nicht ganz besiegt werden. Noch heute wird versucht, den Seehandel von der modernen Piraterie zu schützen. So wird seit dem 19. und 20. Jahrhundert vermehrt versucht, den globalen Handel auf den Weltmeeren sicherzustellen. Somit konnte aufgrund des internationalen Seerechts, die Verdrängung der traditionellen Piraterie erreicht werden. Auch die Entstehung moderner und schneller Dampfschiffe trug dazu bei, die Aktivitäten der Piraten zu hemmen. Dennoch stellt die gegenwärtige Piraterie noch heute eine ernstzunehmende Problematik dar, die sich vor allem in wirtschaftliche Folgen widerspiegelt.

Besonders die globalisierte Gesellschaft und ihre Ökonomie sind in vielerlei Hinsicht von der Zusammenarbeit mit verschiedenen Ländern und daraus folgender Versorgung von Rohstoffen und Handelswaren und Handelsgütern abhängig. Um Handelswaren weltweit transportieren zu können, werden Transport- und Beschaffungswege verkettet und verschiedene Transportmittel in Anspruch genommen. Der Transport erfolgt zum größten Teil auf Weltmeeren. Aus diesem Grund wird der Sicherheit und Freiheit des Seeverkehrs, eine enorme Bedeutung zugesprochen. Des Weiteren führen viele der Seefahrten durch Regionen, die von der modernen Piraterie gefährdet sind. Die Risiken, die sich durch einen Anschlag ergeben beschränken sich nicht nur auf die Schiffe und ihre Besatzung, sondern führen ebenso zu enormen finanziellen Auswirkungen für Schiffs- und Ladungseigner und somit für Versicherungsgesellschaften. Darüber hinaus folgen durch Unterbrechungen der Transportwege verlängerten Transportzeiten, wodurch Preiserhöhungen bei den Konsumenten entstehen. Auch kann davon ausgegangen werden, dass die Übergriffe auf Schiffen nicht angegeben werden, um die erhöhten Versicherungsprämien sowie ein Schaden ihres Ansehens zu vermeiden.

Abbildung 2: Shutterstock 234344302 Michael Wick

Maßnahmen im Kampf gegen die Piraterie

Besonders im Kampf gegen die Piraterie wurden im Laufe der Zeit Maßnahmen eingeleitet, die zur Prävention und zum Schutz vor Gefahren dienen. Um das Risiko auf Hoher See zu vermindern und somit wesentliche ökonomische Folgen zu vermeiden wurde nicht nur das Rechtswesen verändert, sondern ebenso verschiedene Initiativen ergriffen, wodurch die Sicherheit auf See erhöht werden kann. So wurde auf Grundlage der Rechte vermehrt versucht die Piraterie zurückzudrängen. So verpflichtet das Seerechtsübereinkommen der Vereinigten Nationen aus dem Jahre 1982 ebenso wie das Übereinkommen über die Hohe See aus dem Jahre 1958, die Staaten gemeinschaftlich gegen die Piraterie und Seeräuberei auf Hoher See zu kämpfen. Diese Verpflichtung erstreckt sich ebenso auf Hoheitsgewässer innerhalb der Staaten. Allerdings sollte an dieser Stelle erwähnt werden, Dass die Gesetze und Übereinkommen nur für die Staaten gelten, die diese auch ratifiziert haben.

Auch das International Maritime Bureau (IMB) dient als Maßnahme. Das IMB ist eine NonProfit, also eine nicht gewinnorientierte Organisation mit dem Sitz in London. Das Ziel dieser Organisation ist es, gegen jegliche Formen von maritimer Kriminalität und Gewalt zu
kämpfen. Somit besteht die Hauptaufgabe der IMB darin, den internationalen Handel Schutz zu bieten.

Das Piracy Reporting Centre

Abbildung 3: Shutterstock 143541346 Neil Lockhart

Das Piracy Reporting Centre des International Maritime Bureau ist eine Abteilung zur Sicherung und Festhaltung aller Angriffe auf hoher See. Diese Abteilung wurde im Jahre 1992 in Kuala Lampur gegründet. Als einzige Einrichtung bildet diese Abteilung eine Kontaktstelle für Reedern und Schiffseignern. Das Ziel dieser Abteilung besteht darin, Meldungen über Seeangriffe aufzunehmen und auszuwerten und somit den Seehandel und Transport von Handelsgütern zu sichern. Weitere Aufgaben dieser Abteilung sind:
– Herausgabe täglicher Überfälle/ Meldungen über tägliche Überfälle – Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Behörden – Unterstützung von Schiffseignern und Besatzungsmitgliedern, besonders bei dem Fall eines Angriffs – Veröffentlichung wöchentlicher Nachrichten und Updates über Piratenaktivitäten – Veröffentlichung von Berichten und Statistiken

 

Abschließend kann festgehalten werden, dass die moderne Piraterie ein ernstzunehmendes Problem darstellt. Piraten sind Verbrecher, die unsere Ökonomie und den Seehandel deutlich stören. Demnach sollte auf Initiative verschiedener Organisationen die Bekämpfung der
Piraten eingeleitet werden. Dazu bestehen heute verschiedene Rechtsgrundlagen. Allerdings sollte diese Rechtsgrundlage weiter ausgearbeitet werden um ein funktionierendes Rechtssystem auf internationaler und nationaler Ebene zu ermöglichen.

 

Unsere beliebten Piraten-Designs:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*